VISUM Plus-Versicherung bis 365 Tage

Ausländische Gäste mit Visumpflicht, die sich bis zu 1 Jahr in Europa aufhalten oder innerhalb eines Jahres mehrmals einreisen, finden hier den speziell für sie entwickelten Versicherungsschutz. Geeignet für private, berufliche, dem Studium oder einer anderen Ausbildung dienende Aufenthalte in Europa (Schengen-Raum).

  • Krankenversicherung (50.000 €)
  • Unfall-Versicherung (Tod: 5.000 €, Invalidität: 25.000 €)
  • Haftpflicht-Versicherung (1,5 Mio. €)

Sie wählen zwischen der Incoming-Versicherung für eine einmalige Einreise oder VISA90, der Police für mehrfache Einreisen innerhalb eines Jahres (max. 90 Tage insgesamt). Die Unfall- & Haftpflichtversicherung können Sie bei Bedarf zusätzlich zur Krankenversicherung abschliessen. Der Versicherungsschutz besteht für akut während des Aufenthaltes in Europa eintretende Versicherungsfälle. Kein Selbstbehalt!

Dauer des Aufenthalts Krankenversicherung bis 64 Jahre Krankenversicherung 65-75 Jahre Unfall-/Haftpflicht- Versicherung
bis: Prämien Einzelvisum (Einzelreise)
7 Tage 11 € 19 € 3 €
15 Tage 22 € 42 € 3 €
31 Tage 28 € 53 € 3 €
62 Tage 51 € 96 € 5 €
92 Tage 71 € 137 € 7 €
180 Tage 225 € 440 € 13 €
365 Tage (pro Tag) 1,55 € 3,00 € 0,20 €
bis: Prämien VISA90 (Multi-Trip)
90 Tage 110 € 215 € 7 €

Die richtige Prämie für Ihren Aufenthalt im Schengen-Raum finden Sie leicht, wenn Sie diese Hinweise beachten:

  • Die Incoming-Versicherung VISUM Plus kann von jedermann bis 75 Jahre gebucht werden, der sich visumpflichtig aus beliebigem Grund mit ausländischer Staatsangehörigkeit vorübergehend in der Europäische Union, Schweiz oder Liechtenstein aufhält.
  • Nicht versicherbar sind dauerhaft Pflegebedürftige, Geisteskranke sowie Personen, die gegen Entgelt Sport ausüben (Profisport).
  • Versicherer ist die HanseMerkur Reiseversicherung.
  • Der Abschluss der Versicherung ist jederzeit vor der Einreise sowie bis 31 Tage nach Einreise möglich. Haben Sie bereits einen Aufenthalt in Europa mit diesem Produkt versichert, ist der erneute Abschluss erst nach einer Wartezeit von mindestens 2 Monaten zulässig.
  • Maßgeblich für die Prämie ist nur das Alter am Einreisetag.
  • Die Versicherung muss für die gesamte Reisedauer gebucht werden (Datum der Einreise nach Europa bis zur Ausreise aus Europa).
  • Maximale Aufenthaltsdauer: 365 Tage
  • In der Variante Visa90 besteht Versicherungsschutz für alle Reisen bis zu einer Gesamtreisedauer von 90 Tagen innerhalb eines Jahres. Halten Sie sich innerhalb des Versicherungsjahres mehr als 90 Tage in Europa auf, endet der Versicherungsschutz in jedem Fall mit dem 90. Reisetag.
  • Wenn sich ihre Reisepläne ändern, können Sie den Versicherungsschutz während der Reise bis auf 365 Tage verlängern. Sie zahlen dann genau die Prämie nach, die für die zusätzlich versicherte Zeit ohnehin hätte bezahlt werden müssen. Die Verlängerung ist nur nach vorheriger Zustimmung möglich. Bitte melden Sie sich hierzu vor Ablauf der aktuell gültigen Versicherungspolice per Mail bei uns.
  • Im Fall einer vorzeitigen Ausreise aus Europa wird die versicherte Zeit verkürzt und die nicht genutzten Prämien werden erstattet. Bitte melden Sie sich hierzu bei uns und halten Sie bitte einen Beleg über das Datum der Ausreise bereit.
  • Der Versicherungsschutz endet in jedem Fall mit dem Ablauf der gebuchten Police, mit der Beendigung des Aufenhaltes in Europa oder mit der Begründung eines dauerhaften Aufenthaltes in der Europäischen Union, Schweiz oder Liechtenstein. Es besteht kein Versicherungsschutz im Heimatland.

Hier finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Leistungen in Kurzform. Die vollständigen Versicherungsbedingungen, die die verbindliche Grundlage des Versicherungsschutzes sind, finden Sie rechts oben (Online-Buchung).

A. Auslandsreise-Krankenversicherung
Erstattung der
Heilbehandlungskosten für:

  • ambulante Heilbehandlung
  • stationäre Heilbehandlung (Mehrbettzimmer)
  • unaufschiebbare Operationen
  • Krankentransport zur stationären Behandlung
  • Medikamente, Verbandmittel
  • Massagen, Packungen, Inhalationen (max. 300 € pro Jahr)
  • unfallbedingte Hilfsmittel
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen, einfache Füllungen & Reparatur von vorhandenem Zahnersatz: Bis max. 300 € pro Jahr bei einer versicherten Zeit von bis zu 6 Monaten bzw. bis max. 600 € pro Jahr bei einer versicherten Zeit von mehr als 6 Monaten
  • bei Einreise nach Europa bereits bestehende Schwangerschaft: durch akute Beschwerden hervorgerufene, medizinisch notwendige Schwangerschaftsbehandlungen und Behandlungen wegen Fehlgeburt sowie medizinisch notwendige Schwangerschaftsabbrüche und Entbindungen bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche, sofern die Behandlungsnotwendigkeit bei Einreise nach Europa noch nicht feststand
  • bei Einreise nach Europa noch nicht bestehende Schwangerschaft: Schwangerschaftsuntersuchung, Schwangerschaftsbehandlung und Behandlung wegen Fehlgeburt
  • Entbindungen (nach Ablauf der Wartezeit von 8 Monaten)
  • ärztlich verordnete Strahlen-, Licht- und sonstige physikalische Behandlungen
  • Röntgendiagnostik
  • kein Selbstbehalt

Höchstleistung: 50.000 € je Vertrag

Nachbehandlung im Ausland (Europa):

  • Ist die Rückreise in das Heimatland zum geplanten Termin wegen nachgewiesener Transportunfähigkeit nicht möglich, besteht die Leistungspflicht weiter bis zur Herstellung der Transportfähigkeit: Für maximal 1 Monat bei einer versicherten Zeit von bis zu 6 Monaten bzw. für maximal 3 Monate bei einer versicherten Zeit von mehr als 6 Monaten.

Krankenrücktransport, Überführung, Bestattung:

  • Mehrkosten für den medizinisch sinnvollen und ärztlich angeordneten Rücktransport an den ständigen Wohnort
  • Überführung des Verstorbenen an den ständigen Wohnort (max. 10.000 €)
  • Bestattung im Ausland (bis zur Höhe der Kosten einer Überführung)

nicht versichert sind insbesondere:

  • Vorerkrankungen: Versicherungsfälle, Krankheiten, Beschwerden sowie deren Folgen, die vor Beginn des Versicherungsschutzes (= Einreise nach Europa) eingetreten sind oder die bei Beginn des Versicherungsschutzes (= Einreise nach Europa) bestehen. Ausnahme bei Abschluss von VISA90: Versicherungsschutz für alle Reisen bis insgesamt 90 Tage Reisedauer, die innerhalb eines Jahres ab Beginn der versicherten Zeit angetreten werden.
  • Kosten, die dem Grunde nach bei der Einreise feststanden (z.B. regelmässige Medikamentenkäufe, regelmässige Check-Up´s)
  • Kur-, Sanatoriums- oder Rehabilitationsmassnahmen
  • Behandlungen durch Ehegatten, Eltern oder Kinder
  • Behandlungen durch Personen, mit denen Sie innerhalb der eigenen oder der Gastfamilie zusammenleben

B. Reise-Unfallversicherung

  • kein Selbstbehalt
  • Zahlung einer Todesfall- oder Invaliditätsleistung, wenn der Tod bzw. die Invalidität aufgrund eines während der Reise erlittenen Unfalls eintreten
  • bei Invalidität von 90 % oder mehr verdoppelt sich die Versicherungssumme auf 50.000 €
  • Such-, Rettungs-, Bergungskosten, Transport zum Krankenhaus oder in eine Spezialklinik (sofern ärztlich angeordnet und medizinisch notwendig)
  • Mehrkosten für die Rückkehr an den ständigen Wohnsitz, wenn die Mehrkosten auf ärztliche Anordnung zurückgehen oder nach der Verletzungsart unvermeidlich waren
  • Überführung an den ständigen Wohnsitz (bei Unfalltod)
  • einmalige kosmetische Operation, die als Unfallfolge notwendig geworden ist
  • auch versichert: Flugzeugunfall (als Passagier), Tauchunfall
  • nicht versichert: Ausübung des Berufs, Fallschirmspringen, Training für und Teilnahme an Kfz-Fahrveranstaltungen

C. Reise-Haftpflichtversicherung:

  • Inanspruchnahme des Versicherten wegen Schadenersatz durch Dritte auf der Grundlage privatrechtlicher Haftpflichtbestimmungen
  • Voraussetzung: ein während der Reise eingetretenes Schadenereignis, das den Tod, die Verletzung oder Gesundheitsbeschädigung von Menschen (Personenschaden) oder die Beschädigung oder Vernichtung von Sachen (Sachschaden) zur Folge hat
  • Mietsachschäden (vorübergehend für die Reise gemietete Räume): max. 25.000 € (ausgeschlossen: bewegliche Gegenstände in den Räumen, Heizungs-, Maschinen-, Warmwasser-, Elektro- oder Gasgeräte)
  • auch versichert: Prüfung und Abwehr berechtigter Ansprüche (Rechtsstreit)
  • ausgeschlossen: jegliche Schäden im Zusammenhang mit dem Halten, Führen oder Besitzen eines Kfz (die Reise-Haftpflichtversicherung ist keine Kfz-Haftpflichtversicherung)
  • ausgeschlossen: Ansprüche von Angehörigen (in häuslicher Gemeinschaft mit Ihnen lebend), gemeinsam Reisenden und Ansprüche aus der Berufsausübung
  • Selbstbehalt: 20 % (mind. 50 €) bei Mietsachschäden

Arzt- oder Krankenhausbehandlungen:

  • Sie haben freie Arztwahl und können jeden vor Ort tätigen Arzt bzw. jedes Krankenhaus aufsuchen. Eine vorherige Absprache mit der HanseMerkur ist nicht erforderlich.
  • In Notfällen stehen Ihnen die 24 h - Notrufnummern in Deutschland bzw. in Österreich zur Verfügung:
    Deutschland: +49 40 5555 7877
    Österreich: +43 1 315 2444
  • Reisen in die USA: Müssen Sie in den USA zur Behandlung in ein Krankenhaus, leisten Sie bitte keine Vorauszahlungen (weder bar noch per Kreditkarte), sondern verweisen Sie auf Ihren Versicherungsschutz und kontaktieren Sie bei Unstimmigkeiten umgehend die Notrufnummer. Auch in den USA wird einem Patienten die Behandlung nicht verweigert; Sie haben selbstverständlich Versicherungsschutz im Rahmen der gebuchten Reise-Krankenversicherung.
  • In jedem Fall wird ein medizinisch sinnvoller und ärztlich angeordneter Krankenrücktransport ausschliesslich von der Notruf-Zentrale in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten organisiert.
  • Bei ambulanter Behandlung treten Sie bitte in Vorleistung gegenüber dem Arzt. Lassen Sie die Behandlung dokumentieren (Name und Adresse des Arztes, Diagnose, ergriffene ärztliche Massnahmen, Kostennoten).
  • Belege können auch in einer anderen Sprache als Deutsch oder Währung als EURO ausgestellt sein.
  • Bei stationärer Behandlung informieren Sie bitte sofort die HanseMerkur. Sie können die direkte Abrechnung der Kosten zwischen dem Krankenhaus und der HanseMerkur Reiseversicherung erbitten. Hierzu halten Sie bitte Ihre Versicherungsnummer bereit und rufen die 24 h - Notrufnummer in Deutschland oder in Österreich an:
    Deutschland: +49 40 5555 7877
    Österreich: +43 1 315 2444
  • Zur Abrechnung reichen Sie die Behandlungsunterlagen im Original und das Schadenformular (siehe unten) nach der Rückkehr in Ihr Heimatland per Post bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG, Abt. RLK / Schaden, Siegfried-Wedells-Platz 1, D-20354 Hamburg ein.
  • Wenn Sie die Abrechnung der verauslagten Kosten bereits während der Reise vornehmen möchten, empfehlen wir den Versand der Original-Belege an die HanseMerkur Reiseversicherung durch einen internationalen Kurierdienst, um das Risiko des Verlustes der Belege auf dem Postweg zu verringern.
  • Im Schadenfall müssen folgende Unterlagen immer eingereicht werden: Kopie der Reisebestätigung / Rechnung zu der versicherten Reise, Versicherungspolice, Ihre vollständige Adresse und Bankverbindung (vorzugsweise mit IBAN und BIC), Schadenformular, Original-Behandlungsbelege.

Schadenformular Krankenversicherung:

Kunden aus Österreich: Sie können Ihre Schadenunterlagen auch innerhalb Österreichs an das Servicebüro in Wien verschicken. Bitte verwenden Sie dafür das Schadenformular für Österreich:

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Verhalten im Schadenfall:

Unfall-Versicherung

  • Bei einem Unfall suchen Sie bitte unverzüglich einen Arzt auf und informieren die HanseMerkur Reiseversicherung AG über die Notruf-Zentrale.
  • Ein Unfall mit Todesfolge muss innerhalb von 48 Stunden angezeigt werden - auch dann, wenn der Unfall selbst schon angezeigt wurde, nun aber zum Tod geführt hat.
  • Telefon 24 h - Notrufnummern in Deutschland bzw. in Österreich:
    Deutschland: +49 40 5555 7877
    Österreich: +43 1 315 2444
  • Adresse: HanseMerkur Reiseversicherung AG, Abt. RLK / Schaden, Siegfried-Wedells-Platz 1, D-20354 Hamburg
  • Im Schadenfall müssen folgende Unterlagen immer eingereicht werden: Kopie der Reisebestätigung / Rechnung zu der versicherten Reise, Versicherungspolice, Ihre vollständige Adresse und Bankverbindung (vorzugsweise mit IBAN und BIC).
  • Schadenformular in Deutsch
  • Schadenformular in Englisch

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Verhalten im Schadenfall:

Haftpflicht-Versicherung

  • Bitte geben Sie in keinem Fall dem Geschädigten gegenüber ein Schuldanerkenntnis ab.
  • Bitte notieren Sie sich Namen und Anschriften von Anspruchstellern und Zeugen.
  • Melden Sie den Schadenfall bitte unter Verwendung des Schadenformulars an die HanseMerkur Reiseversicherung AG zur Prüfung der Ansprüche des Geschädigten und zur weiteren Bearbeitung.
  • Telefon 24 h - Notrufnummern in Deutschland bzw. in Österreich:
    Deutschland: +49 40 5555 7877
    Österreich: +43 1 315 2444
  • Adresse: HanseMerkur Reiseversicherung AG, Abt. RLK / Schaden, Siegfried-Wedells-Platz 1, D-20354 Hamburg
  • Im Schadenfall müssen folgende Unterlagen immer eingereicht werden: Kopie der Reisebestätigung / Rechnung zu der versicherten Reise, Versicherungspolice, Ihre vollständige Adresse und Bankverbindung (vorzugsweise mit IBAN und BIC).
  • Schadenformular in Deutsch
  • Schadenformular in Englisch