Selbstbehalt-Versicherung für Mietfahrzeuge

Versichert ist der Selbstbehalt in der gewählten Höhe, der Ihnen im Zuge einer Schadenregulierung durch den Kfz-Versicherer entsprechend der Bedingungen des Versicherers belastet wird. Dabei ist zu beachten:

  • bei einer offiziellen und gewerbsmässig tätigen Fahrzeugvermietung gemietete Fahrzeuge
  • versichert sind die Personen, die im Kfz-Mietvertrag als Fahrer genannt sind
  • versichert sind Selbsthalte aus Schäden am eigenen und fremden Fahrzeug (Kasko & Haftpflicht)
  • maximale Versicherungsdauer (Anmietdauer): 180 Tage
  • weltweit und ohne Altersgrenze

Alle versicherten Ereignissen und Leistungen der STAY Travel Insurance finden Sie unten in der "Leistungsübersicht". Versicherer: HanseMerkur Reiseversicherung

Selbstbehalt-Ausschlussversicherung für Mietfahrzeuge weltweit
versicherter Selbstbehalt bis: Pkw & Motorräder, Camper & Motorhomes
2.000 € 3,80 €
4.000 € 6,50 €
5.000 € 7,70 €
7.500 € 11,30 €
Die Prämien verstehen sich pro Tag und Fahrzeug incl. aller Fahrer, die bei der Buchung angegeben werden. Maximal versicherbare Fahrzeug-Mietdauer: 180 Tage

Anwendung:

  • Versicherungsdauer: bis 180 Tage (Anmietung des Fahrzeugs)
  • Geltungsbereich: weltweit
  • versicherbare Fahrzeuge: von der versicherten Person bei einer offiziellen und gewerbsmässig tätigen Fahrzeugvermietung gemietete Fahrzeuge
  • Fahrzeugwechsel: im Fall eines erforderlichen Fahrzeugwechsels geht der Versicherungsschutz innerhalb der versicherten Zeit auf das neue Fahrzeug über
  • versicherte Personen: der Vertragspartner des Fahrzeugvermieters sowie im gültigen Mietvertrag namentlich genannte Fahrzeugführer
  • Aufnahmealter: keine Altersgrenze
  • Versicherungssumme: bis 4.000 € (Kfz + Motorräder), bis 7.500 € (Camper + Motorhomes). Die Versicherungssumme ist die maximale Erstattung von vertraglich geschuldeten Selbstbehalten pro Versicherungspolice (also nicht pro Schaden).
  • Vertragsabschluss: jederzeit bis zur Übernahme des Mietfahrzeugs für die gesamte Dauer der Kfz-Anmietung

Leistungsumfang Selbstbehalt-Ausschluss für Mietfahrzeuge:

  • Erstattung des im Schadenfall von dem Fahrzeugvermieter oder dem Versicherer des Fahrzeugvermieters belasteten und vom Versicherten geleisteten Selbstbehaltes laut Fahrzeug-Mietvertrag (der Versicherte tritt also in Vorleistung)
  • kein Selbstbehalt

Leistungsübersicht Selbstbehalt-Ausschlussversicherung für Mietfahrzeuge

Gegenstand der Versicherung:
versicherungsfähig sind bei einer offiziellen und gewerbsmäßig tätigen Fahrzeugvermietung gemietete Kraftfahrzeuge
bei einem während der Mietzeit erforderlichen Fahrzeugwechsel ist das Ersatzfahrzeug ebenfalls versichert
es handelt sich um eine Zusatz-Kfz-Versicherung für Mietfahrzeuge, die nur in Ergänzung zu einer bestehenden Haupt-Kfz-Versicherung leistet
Versicherungsfall:
im Zuge der Regulierung eines bei der Haupt-Kfz-Versicherung versicherten Schadenfalles wird durch den Fahrzeugvermieter oder den Haupt-Kfz-Versicherer ein Selbstbehalt einbehalten, für den Sie diesem gegenüber in Vorleistung getreten sind
nicht versicherte Schäden:
Schäden, für die die Haupt-Kfz-Versicherung keinen Versicherungsschutz bietet
Schäden aus der Beteiligung an Kfz-Veranstaltungen oder Übungen hierzu
Schäden, die sich auf vom Vermieter nicht zugelassenen Straßen oder Routen oder auf Strecken ereignen, die für den Kfz-Verkehr nicht geeignet sind
Schäden, bei denen der Fahrer durch Alkohol, Drogen, Medikamente oder andere Rauschmittel nicht in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen
nicht versicherte Sachen:
Bar- und Küchengeräte, Dachkoffer, Funkrufempfänger, hydraulische Ladebordwand, Markisen, Multifunktionsgeräte (Audio, Video, Telekommunikation), Navigations- und andere Verkehrsleitsysteme, Spezialaufbauten, Vorzelte

Vorgehensweise im Schadenfall Selbstbehalt-Ausschlussversicherung

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Verhalten im Schadenfall:

Selbstbehalt-Ausschlussversicherung für Mietfahrzeuge:

  • Eingetretene Schäden sind dem Kraftfahrzeugvermieter unverzüglich zu melden, wobei auch die Mietbedingungen zu beachten sind. Über Art und Umfang der Beschädigungen ist vom Kraftfahrzeugvermieter eine Bescheinigung zu fordern, die der Schadenmeldung an den Versicherer beizufügen ist.
  • Schäden durch strafbare Handlungen Dritter sind zudem unverzüglich der nächsten zuständigen Polizeidienststelle detailliert anzuzeigen. Dem Versicherer ist das vollständige Polizeiprotokoll einzureichen.
  • Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, den Schaden möglichst gering zu halten und alles zu vermeiden, was zu einer Erhöhung der Kosten führen könnte.
  • Der Schaden ist dem Versicherer unverzüglich, spätestens nach dem Ende der Reise anzuzeigen.
  • Der Versicherungsnehmer hat dem Versicherer jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe der Leistungspflicht zu gestatten und jede hierzu dienliche Auskunft zu erteilen.

Im Schadenfall müssen folgende Unterlagen immer eingereicht werden: Kopie der Reisebestätigung / Rechnung zu der versicherten Reise, Versicherungspolice, Ihre vollständige Adresse und Bankverbindung (vorzugsweise mit IBAN und BIC). Zusätzlich sind - je nach Schadenereignis - erforderlich:

  • sämtliche Buchungs- und Stornierungsunterlagen im Original
  • Polizeianzeige bzw. Polizeiprotokoll
  • Mietvertrag sowie Übernahme- und Rückgabeprotokoll des Mietfahrzeugs
  • Nachweis über die Höhe der Selbstbeteiligung
  • Versicherungsbedingungen des über die Mietwagenfirma abgeschlossenen Kasko-Versicherungsvertrages des Urlaubslandes (lesbare Kopie ist ausreichend)
  • zu erstattende Kostenbelege im Original

Einen Schadenfall zur Selbstbehalt-Ausschlussversicherung reichen Sie also bitte erst dann bei der HanseMerkur Reiseversicherung ein, wenn die zuvor stattfindende Abrechnung des Schadens durch den Kfz-Versicherer vollständig erledigt ist.

Kontaktdaten:

  • Telefon 24 h - Notrufnummer in Deutschland oder in Österreich:
    Deutschland: +49 40 5555 7877
    Österreich: +43 1 315 2444
  • Adresse: HanseMerkur Reiseversicherung AG, Abt. RLK / Schaden, Siegfried-Wedells-Platz 1, D-20354 Hamburg